Die Kryptowährung Cardano

Kryptowährung @master_c, fotolia

Die beiden Kryptowährungen Cardano und Tron gehören zur 3. Generation der Kryptowährung. Im folgenden Beitrag möchten wir euch die beiden Herausforderer für Ethereum und Bitcoin kurz vorstellen – hier zuerst einmal Cardano. Tron werden wir einen eigenen Beitrag widmen.

Die Kryptowährung – Cardano

Cardano ist ein kommerziell ausgerichtetes Unternehmen und eine Stiftung mit dem Namen Emurgo und der Tech-Company IOHK. Cardano ist noch recht jung – 2015 begann die Entwicklung, allerdings fand erst am 1. Oktober 2017 die Veröffentlichung statt. Der Hauptmacher bei Cardano ist der ehemalige Mitentwickler von Ethereum, Charles Hoskinson.

Cardano hat eine Besonderheit – den wissenschaftlichen Entwicklungsansatz. Haskinson steht ein Team von Wissenschaftlern zur Seite, um an der Entwicklung von Cardano mitzuwirken. In der Welt der Kryptowährungen steht genau das, ein gutes Team, für den Erfolg des Projekts und der Währung.
Bevor neue Entwicklungen in das Projekt eingebunden werden, werden diese zuerst einmal in der Krypto-Community vorgestellt. Diese führt ein Peer Review durch, um diese dann von Programmierern genauestens prüfen zu lassen.

Dabei hat sich Cardano auf die drei Kernprobleme konzentriert, die bei der Vorgängerversion aufgetaucht sind:
• die Skalierbarkeit
• die Interoperabilität und
• die Nachhaltigkeit

Mit der Skalierbarkeit ist die Fähigkeit gemeint, sich steigenden Anforderungen und Nutzerzahlen schnell und dynamisch anpassen zu können. Hierbei setzt Cardano auf Oruoboros, ein Proof-of-Stake-Verfahren – einem Verfahren, das einige hervorragende Innovationen beinhaltet.

Bei der Interoperabilität soll es möglich sein, die eigene Kryptowährung ADA in Euro oder Dollar zu tauschen ohne eine Kryptobörse dazwischen zu schalten. Zudem sollen die Kryptowährungen getauscht werden können, also Bitcoin in ADA und umgekehrt. Um dies umzusetzen, gibt es eine eigene Wallet – Daedalus – welche für den Grossteil der Betriebssysteme zur Verfügung steht.

Und auch in punkto Nachhaltigkeit sucht Cardano eine Lösung. Denn den Kryptowährungen fehlt es an Nachhaltigkeit, was letztendlich bedeutet, dass ADA-Besitzer sich aktiv an der Entwicklung des weiteren Projekts beteiligen können.

Im Jahr 2020 soll die Entwicklung von Cardano fertig sein. Auf der Cardano Roadmap kann jeder verfolgen, wie weit der Entwicklungsstand des Projektes ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.