Natürliche Wachmacher – es muss nicht immer der Kaffee sein

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Es muss nicht immer der Kaffee sein, der dich morgens und während des Tages „aufweckt“ – es gibt einige natürliche Wachmacher. Die Ursache, dass du tagsüber müde, antriebslos und ausgelaugt bist, kann nicht am fehlenden Kaffee liegen sondern die Ursache könnte an deiner Ernährung liegen. In unserem Beitrag stellen wir dir einige natürliche Wachmacher vor, zu denen du als Kaffee-Alternative greifen kannst.

Natürliche Wachmacher – unsere Vorschläge

Grüner Tee als natürlicher Wachmacher

Eine Tasse mit Grünem Tee enthält etwa 50 Milligramm Koffein und ist somit eine Alternative zu dem Kaffee am Morgen oder Nachmittag. Allerdings tritt die Wirkung des Koffeins im Grünen Tee erst verzögert ein, da es durch Gerbstoffe gebunden wird. Und diese werden nur langsam an den Körper abgegeben, um mit einer längeren Wirkung zu punkten.

Pfefferminztee als Muntermacher

Pfefferminztee kommt ohne Koffein aus und zählt trotzdem zu den natürlichen Wachmachern. Alleine der Duft nach Minze belebt die müden Geister und regt die Gehirnaktivität an. Und nicht nur das: Auch die Durchblutung und der Kreislauf werden durch den magenschonenden Pfefferminztee in Schwung gebracht.

Löwenzahntee belebt

Viele kennen den Löwenzahn nur als Unkraut. Dabei ist das Gewächs zum einen sehr belebend und zum anderen hat das enthaltene Kalium eine entschlackende Wirkung und kann Menschen beim Abnehmen unterstützen. Als Tee getrunken, zeigt der Löwenzahn seine Wirkung.

Tee aus Ingwer gegen die Müdigkeit

Ebenfalls als natürlicher Wachmacher gilt der Ingwer. Als Tee aus Teilen der frischen Knolle vertreibt das Produkt die Müdigkeit. Zudem kurbeln die scharfen Inhaltsstoffe den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Als Alternative oder als Erfrischung schmeckt selbstgemachte Limonade aus geriebenem Ingwer nicht nur lecker, sondern zeigt die gleiche Wirkung.

Chili und Peperoni machen munter

Das in Chili und Peperoni enthaltene Capsaicin ist für den scharfen Geschmack zuständig. Die Schärfe regt Stoffwechsel und Kreislauf an und hilft bei einem Müdigkeitsschub.

Natürlicher Wachmacher: Dunkle Schokolade

Die Kakaobohne enthält den Pflanzenstoff Theobromin, der ähnlich wie Koffein eine anregende Wirkung hat. Zudem beinhaltet die dunkle Schokolade Tryptophan, welches durch den Körper zum Glückshormon Serotonin umgewandelt wird. Das heisst: Dunkle Schokolade macht glücklich und munter.

Rosinen und Nüsse – Muntermacher zum Knabbern

Die Mischung aus Nüssen und Rosinen heisst nicht umsonst Studentenfutter. Nüsse fördern die Konzentrationsfähigkeit und machen munter. Die in den Nüssen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren unterstützen das Gedächtnis und sorgen für eine erhöhte Gehirnfunktion. Der in den Rosinen enthaltene Traubenzucker versorgt das Gehirn mit Energie.

Auch Kürbiskerne helfen bei Müdigkeitsattacken. Auch diese Kerne enthalten die Omega-3-Fettsäuren und versorgen den Körper mit Mineralstoffen und wertvollen Vitaminen.

Zitrusfrüchte als natürliche Muntermacher

Zitronen, Orangen, Grapefruits oder Pomelos – die Zitrusfrüchte sind reich an Vitamin C, was dem Körper einen Energieschub beschert. Als frisch gepresster Saft schmecken die Südfrüchte am besten.

Wenn wir schon bei den Früchten sind: Auch Bananen sind Wachmacher. Sie sind reich an Magnesium, Kalium und Vitaminen, die alle munter machen. Die Energie liefert der enthaltene Fruchtzucker und hilft dabei, schweren Augen entgegen zu steuern.

Als natürlicher Wachmacher zählt auch das Wasser. Wer nicht ausreichend trinkt, fühlt sich schlapp, antriebslos und müde. Für die schnelle Abhilfe sorgt ein Glas Wasser – oder eine kalte Dusche, die die Lebensgeister weckt.

Wusstest du, dass es auch andere Wachmacher ausser Kaffee gibt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.