Das sind sie – die Trendsportarten 2018 im Sommer

Trendsportarten 2018 @WavebreakmediaMicro, fotolia

Viele nehmen es sich zu Silvester vor – im neuen Jahr mehr Sport zu machen und es mal mit den verschiedenen Trendsportarten, die uns ebenfalls jährlich erwarten, zu probieren.
Möglichkeiten, sich fit zu halten und Sport zu treiben, gibt es natürlich viele. Doch manche Menschen tun sich schwer, die richtige und für sie passende Sportart zu finden. Denn es geht ja nicht nur darum, einfach Sport zu machen, sondern es soll auch noch Spass machen. Findet man die gewählte Sportart zu langweilig oder fordert sie einen nicht richtig, ist es definitiv die falsche Wahl.
Geht man zum Sport, dann ist es schön, wenn etwas Vorfreude dabei ist.

Um Sport zu machen und sich fit zu halten, fällt bei vielen die Wahl auf ein Fitnessstudio. Der Vorteil der Fitnessstudios ist der, dass man sowohl an die Fitnessgeräte oder die verschiedenen Kursangebote nutzen kann. Das macht den Sport etwas abwechslungsreicher, zumal man ausprobieren kann, ob es vielleicht eine Sportart im Studio gibt, die für sich passt.

Oder wie wäre es mit einer der Trendsportarten – oder die Kombination klassischer Fitnesssport mit Trendsport?

Die Trendsportarten 2018 – ein kleiner Einblick

Hindernislauf – Trendsportart 2018

Der altbewährte und bekannte Hindernislauf liegt wieder im Trend. Allerdings gibt es 2018 eine Steigerung des Ganzen.
War es früher der klassische Hindernislauf, der Laufen und über Hindernisse-springen miteinander kombinierte, geht es heute über Mauern, durch Wasserbecken, über Reifenstapel, durch Röhren, über Rutschen und vieles mehr. Mit klassisch hat das nicht mehr wiklich etwas zu tun.
Der Hindernislauf ist zu einer echten Herausforderung geworden, der viel Disziplin, Ausdauer und auch Kraft erfordert. Ohne entsprechendes Training lässt sich weder die teilweise sehr lange Distanz noch die Hindernisse bewältigen. Und bei manchen Hindernisläufen ähnelt das Ganze eher einer Schlammschlacht, da es bereits direkt zu Beginn des Laufes durch eine grosse Schlammgrube geht. Hat es noch die Tage zuvor geregnet, wird das Ganze für die Zuschauer noch spannender.

Der Spassfaktor bei diesen modernen Hindernisrennen ist natürlich entsprechend hoch und der Teamgedanke tritt oftmals in den Vordergrund. Denn das Gewinnen steht bei den modernen Hindernisläufen oftmals gar nicht im Fokus, sondern das Miteinander.

Aerial Hoop – elegante und effektive Trendsportart 2018

Diese Sportart ist sehr elegant und stammt aus dem Bereich der Zirkusakrobatik. Von der Decke hängt ein Reifen, der etwa einen Durchmesser von 1 Meter hat. Die Höhe des Reifens ist variabel.
Am Reifen hängend werden Yoga-Einheiten oder Choreografien ausgeführt. Durch das Turnen am Reifen könnt ihr die körperliche Fitness steigern. Vor allem Arme und Beine werden gefordert, da ihr euch ständig ausbalancieren und hochziehen müsst.
Der Vorteil des Aerial Hoop ist, dass hier alle Muskeln beansprucht und trainiert werden. Gleichzeitig schult ihr den Gleichgewichtssinn, die Balance, Beweglichkeit und Koordination.

Diese Trendsportart Aerial Hoop ist für Fitnessanfänger geeignet, die Spass an aussergewöhnlichen Sportarten haben.

Bossaball – eine Kombination aus Volleyball, Fussball und einem Trampolin

Eine der weiteren Trendsportarten 2018 nennt sich Bossaball und allein die Kombination, aus der sich diese Sportart entwickelt hat, verspricht jede Menge Spass und gute Laune.

Bossaball ist ein Mannschaftssport, bei dem auf einer aufblasbaren Fläche mit einem Trampolin zwei Mannschaften mit jeweils 3 bis 5 Spielern gegeneinander antreten. Abgetrennt sind die Felder durch ein Volleyballnetz.
Ziel des Spieles ist es, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu platzieren – der Clou: der Ball darf mit allen Körperteilen über das Netz gespielt werden. Die Verteilung der Punkte erfolgt je nach Treffer, so dass es unterschiedliche Punkte gegen kann. Die Punkte orientieren sich daran, wo der Ball landet, im Feld oder auf dem Trampolin. Trifft der Ball den Ring um das Trampolin, den so genannten Bossawall, gibt es einen Punktabzug.

Das Spiel stammt aus Spanien. Dort wird es am Strand mit musikalischer Untermalung durch den Schiedsrichter, gespielt. Bei uns ist diese Sport- und Spielart noch sehr unbekannt, doch das wird sich aufgrund des Spassfaktors garantiert bald ändern.

Immersive Fitness – Eintauchen in eine virtuelle Welt

Seit 2015 gibt es in Deutschland „Immersive Fitness“. Dabei taucht man in eine virtuelle Welt ein, kombiniert dies allerdings mit einem recht schweisstreibenden Workout. Man trainiert in der Gruppe oder auch alleine, zu Hause oder in anderen Räumlichkeiten. Auf einer Videoleinwand mit 360-Grad-Projektion spielt sich die Basis für euren Sport ab – ihr joggt am Strand entlang, radelt über frühlingsfrische Wiesen oder tanzt in einer Discothek. Aber auch Boxen und Kicken sind möglich. Durch die Kombination des Realen mit der entsprechenden Sportart ist der Spassfaktor sehr hoch. Aber auch die Fitness wird mit der immersive Fitness gesteigert.

Ebenfalls 2018 im Trend: Bouldern

Beim Bouldern handelt es sich um das Klettern in einer geringen Höhe (Absprunghöhe) an natürlichen oder künstlichen Felsen. Mittlerweile gibt es viele Boulderhallen, in denen diese Sportart betrieben werden kann. Teilweise gibt es auch Fitnessstudios, in denen ein eigener Bereich zum Bouldern angeboten wird.

Das Besondere am Bouldern ist das Zusammenspiel aus Technik und Kraft. Beim Bouldern werden alle Muskeln beansprucht, die Hand- und Fingermuskulatur wird hervorragend trainiert. Aber auch Köpfchen ist gefragt, denn es geht ja darum, den Weg nach oben zu erklimmen.

Es ist schon interessant, welche Trendsportarten 2018 im Sommer auf dem Plan stehen. Na, ist auch eine Sportart dabei, die für euch interessant ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.